Unsere Einzelhandelsgeschäfte
Verkauf & Versand
nur an Gewerbetreibende.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich

Für den Kauf der Produkte - auch über unseren Internetshop - gelten zwischen der Scheffer & Wiggers GmbH (nachfolgend „Verkäufer“) und dem Kunden (nachfolgend „Kunde“) ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Ergänzend gelten die Einheitsbedingungen der Deutschen Textilindustrie in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Verkäufer stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

Die Einheitsbedingungen der Deutschen Textilindustrie sind hier abrufbar:

Einheitsbedingungen der deutschen Textilindustrie

 

§ 2 Lieferung nur an Unternehmer, Mindestbestellwert

(1) Der Verkäufer ist ein Großhandel und liefert nur an Unternehmer (§ 14 BGB), nicht an Verbraucher (§ 13 BGB), die in der Kundenkartei des Käufers registriert sind. Eine Aufnahme in die Kundenkartei erfolgt erst nach Prüfung. Hierfür können Nachweise von dem Kunden wie bspw. eine Kopie der Gewerbekarte oder die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer anfordert werden.

(2) Der Mindestbestellwert liegt bei der Bestellung mindestens eines Coupons.

 

§ 3 Vertragsschluss

(1) Die Angebote des Verkäufers sind freibleibend und unverbindlich.

(2) Die Bestellung der Ware durch den Käufer gilt als verbindliches Vertragsangebot. Sofern sich aus der Bestellung nichts anderes ergibt, ist der Verkäufer berechtigt, dieses Vertragsangebot innerhalb von einer Woche nach seinem Zugang bei uns anzunehmen. Die Annahme kann entweder schriftlich (z.B. durch Auftragsbestätigung) oder durch Auslieferung der Ware an den Käufer erklärt werden

(3) Im Internetshop kann der Kunde aus unserem Sortiment Stoffe in den jeweils angegebenen Stücklängen auswählen und diese über den Button „In den Warenkorb“ in einem so genannten Warenkorb sammeln. Über den Button „Jetzt kaufen“ gibt er einen verbindlichen Antrag zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab. Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen. Der Antrag kann jedoch nur abgegeben und übermittelt werden, wenn der Kunde durch Klicken auf den Button „AGB akzeptieren“ diese Vertragsbedingungen akzeptiert und dadurch in seinen Antrag aufgenommen hat. Der Verkäufer schickt daraufhin dem Kunden eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird und die der Kunde über die Funktion „Drucken“ ausdrucken kann. Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass die Bestellung des Kunden beim Verkäufer eingegangen ist und stellt keine Annahme des Antrags dar. Der Vertrag kommt erst durch die Abgabe der Annahmeerklärung durch den Verkäufer zustande, die mit einer gesonderten E-Mail (Auftragsbestätigung) versandt wird oder durch Auslieferung der Ware an den Käufer.

 

§ 4 Preise und Versandkosten

(1) Alle von uns genannten Preise sind Nettopreise und beinhalten nicht die jeweils gültige gesetzliche Umsatzsteuer und auch nicht die Versandkosten.

(2) Die Summe des Warenkorbs, nach Abschluss einer Bestellung, kann sich in ihrer Höhe, auf Grund abweichender Couponlängen, verändern.

 

§ 5 Zahlungskonditionen

(1) Die Zahlungsbedingungen sind in §1 geregelt.

(2) Für Neukunden gelten abweichende Zahlungsbedingungen.
Neukunden erhalten nach der ersten Bestellung eine Rechnung, die sie per Vorkasse begleichen müssen.
Ist diese Rechnung beglichen, wird die Bestellung verschickt.

Ab der zweiten Bestellung wird dann auf Rechnung mit den folgenden Zahlungsfristen verschickt:
10 Tage mit 4% Skonto
30 Tage netto Kasse

Die dritte bis fünfte Bestellung wird erst verschickt, wenn die vorherige Rechnung beglichen ist.

Danach kann ein maximaler Saldo von 1000€ angehäuft werden.
Darüber hinausgehende Beträge bedürfen einer individuellen Absprache.

(3) Für ausländische Kunden gelten abweichende Zahlungsbedingungen.

(4) Sollten Rechnungen nicht innerhalb der vereinbarten Frist beglichen werden, behalten wir uns vor das Zahlungsziel bei künftigen Bestellungen anzupassen.

(5) Bei Bestellungen mit einem Warenwert unter 200€ werden diese mit Zahlungsziel von zehn Tagen versendet.

 

§ 6 Gewährleistung

Gegenüber Unternehmern beträgt die Gewährleistungspflicht auf vom Verkäufer gelieferte Sachen 12 Monate.

 

§ 7 Haftung

(1) Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Verkäufers, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

(2) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Verkäufer nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

(3) Die Einschränkungen der Abs. 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Verkäufers, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

(4) Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

(5) Alle Angaben zu lizensierten Artikeln und Designs gelten, sofern nicht anders angegeben, nur für Europa. Bei Verstößen gegen Lizenzen haftet nicht der Verkäufer.

 

§ 8 Aufrechnung, Zurückbehaltungsrecht

Das Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Ansprüche gegenüber dem Verkäufer unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Kunde nur befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

 

§ 9 Farb- und Mengenabweichungen

(1) Für Farb- oder Strukturabweichungen zwischen den Abbildungen der Stoffe im Webshop oder anderen Abbildungen und der tatsächlich gelieferten Ware übernimmt der Verkäufer keine Haftung. Farb- und Strukturabweichen von Artikeln verschiedener Lieferungen begründen ebenfalls keinen Mangel.

(2) Aufgrund der Produktionsprozesse kann es zu Abweichungen der Stücklängen kommen; die Angaben zu den Stücklängen sind circa-Maße. Der Verkäufer behält es sich deshalb vor, die angegebene Stücklänge um bis zu dreißig Prozent zu überschreiten, da nur vollständige Stoffballen und keine Teilstücke geliefert werden.

 

§10 Verwendung von Produktbildern

Kunden der Scheffer & Wiggers GmbH ist es gestattet, Produktbilder aus unserem Internetshop unter folgenden Bedingungen zu benutzen:
Wenn das Foto als Werbe- oder Produktfoto im Shop/Homepage verwendet wird, muss der Artikel zuvor gekauft worden sein.
Eine Benutzung, um Artikel anzubieten, die noch nicht gekauft worden sind, ist definitiv nicht gestattet!

 

§ 11 Schlussbestimmungen

(1) Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Verkäufer der Sitz des Verkäufers. Der Verkäufer ist jedoch auch berechtigt, Klage am allgemeinen Gerichtsstand des Käufers zu erheben.

(2) Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.

 

Stand: 11/2017